Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Nach körperlicher ...

08.10.2018 - 14:21:33

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Nach körperlicher .... BPOL NRW: Nach körperlicher Auseinandersetzung in der S1 - Kontrahenten bewerfen sich gegenseitig mit Pizza und Curry-Nudel - Bundespolizei ermittelt nach "Tumult" in der S1

Essen - Dortmund - "Mit Essen spielt man nicht!". Das sahen zwei Männer am frühen Sonntagmorgen (07. Oktober) anders. Nach einem Handgemenge bewarfen sich die beiden Reisenden in einem Zug mit Essen.

Gegen 00:30 Uhr wurde der Bundespolizei eine körperliche Auseinandersetzung in der S1 gemeldet. Der Zug war bereits in den Essener Hauptbahnhof eingefahren, als Einsatzkräfte am Bahnsteig zu Gleis 11 eintrafen.

Nach Zeugenaussagen und den Angaben von Bahnmitarbeitern, waren ein 40-jähriger Dortmunder und ein 35-jähriger Mann aus Essen in der S1 aneinandergeraten. Im Verlaufe des "Handgemenges" nutzten die beiden Männer ihre mitgeführten Speisen und setzten diese als "Wurfgeschosse" ein.

So soll der Dortmunder den Essener mit einem Stück Pizza beworfen haben. Der 35-Jährige erwiderte den Angriff und soll seine Portion Curry-Nudeln auf den 40-Jährigen geworfen haben. Dadurch wurde neben dem Bahnabteil auch die Kleidung der beiden Männer verunreinigt.

Da sich die beiden "Streithähne" gegenseitig bezichtigten, wurde gegen beide Männer ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Zudem wurde gegen sie ein Bußgeld von je 25,- Euro verhängt.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

-Pressestelle- Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de