Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Lokführer der ...

04.11.2019 - 14:56:24

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Lokführer der .... BPOL NRW: Lokführer der Deutschen Bahn AG bespuckt und angegriffen: Bundespolizei sucht Tatverdächtigen

Troisdorf - Die Bundespolizei fahndet nach einem Tatverdächtigen, der bereits am 23.07.2019 einen Lokführer nach einer verbalen Auseinandersetzung bespuckte, angriff und ihn nötigte.

Am 23.07.2019 gegen 11:25 Uhr geriet ein Lokführer der S-Bahnlinie 12 in ein Streitgespräch mit einem Reisenden. Der Hintergrund war, dass der Reisende den Ausstieg aus der Bahn am Bahnhof Troisdorf verpasst hatte und nunmehr 15 Minuten warten sollte, bis der Zug wieder dem Bahnhof Troisdorf erreichte. Laut Zeugenaussagen dauerte es dem jungen Mann jedoch zu lange und er bespuckte den Lokführer und griff ihn an. Letztendlich nahm er ihn in den Schwitzkasten, bis er aus dem Zug in der Wendeanlage in Troisdorf aussteigen durfte. Der Lokführer veranlasste umgehend, dass die Folgezüge langsam fuhren, da der Mann sich in einer lebensgefährlichen Situation befand. Hinzu kam auch noch, dass er ein Fahrrad bei sich hatte und im Gleisbereich in Richtung Bahnhof Troisdorf ging. Mit Beschluss des Amtsgerichtes Bonn veröffentlicht die Bundespolizei ein Foto des Tatverdächtigen und fragt:

Wer kennt den abgebildeten Mann?

Sachdienliche Hinweise zu dem oben genannten Sachverhalt nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Fahndung wird ebenfalls auf der Internetseite der Bundespolizei unter https://www.bundespolizei.de/SiteGlobals/Forms/Websites /Web/Suche/DE/Aktuelles/Fahndungen_Formular.html?path=fqPathFahndungen eingestellt.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045 Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4425956 -

@ presseportal.de