Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Innerhalb von 50 ...

27.11.2019 - 13:21:30

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Innerhalb von 50 .... BPOL NRW: Innerhalb von 50 Minuten nimmt Bundespolizei 2 Straftäter fest

Aachen - Am Dienstagnachmittag klickten bei den Beamten der Bundespolizei gleich zweimal innerhalb von 50 Minuten die Handschellen.

Am Hauptbahnhof in Aachen reiste mit einem Regionalzug aus Belgien ein 35-Jähriger Belgier nach Deutschland ein. Bei der Kontrolle stellten die Beamten einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Aachen wegen eines Körperverletzungsdeliktes und wegen Betruges fest. Der Haftbefehl war zur Strafvollstreckung mit einer Geldstrafe von 2250,- Euro ausgeschrieben worden. Bei Nichtzahlung der Geldstrafe ist eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen gegen den 35-Jährigen verhängt worden. Da er die Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert. Hier muss er jetzt seine Freiheitsstrafe absitzen.

Ein 56-jähriger Rumäne wurde am Rastplatz Königsberg an der BAB 44 festgenommen. Er wollte nach Belgien ausreisen. Gegen ihn bestand ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Dresden wegen Betruges. Des Weiteren lag eine Aufenthaltsermittlung der Behörden in München wegen Erschleichen von Leistungen vor. Da er die von der Justiz gegen ihn verhängte Geldstrafe nicht zahlen konnte, muss er jetzt eine Freiheitsstrafe von 25 Tagen absitzen. Er wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4451897 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de