Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Güterzug mit ...

30.07.2020 - 15:12:28

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Güterzug mit .... BPOL NRW: Güterzug mit Steinbrocken beworfen - Bundespolizei ermittelt

Köln - In der Nacht zum Donnerstag wurde ein Güterzug durch einen Gesteinsbrocken getroffen. Dieser wurde vermutlich von einer Personenbrücke auf den Zug geworfen. Der Triebfahrzeugführer (56) wurde verletzt, das Triebfahrzeug musste ersetzt werden.

Heute (30.07.2020) um ca. halb 2 Uhr morgens traf ein Gesteinsbrocken die Frontscheibe eines herannahenden Güterzugs am Mediapark Köln. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Stein von einer Personenbrücke auf den Zug geworfen. Das Fenster wurde beschädigt, Glassplitter verteilten sich im Führerstand und trafen den Triebfahrzeugführer. Dieser leitete eine Schnellbremsung ein, brachte den Zug nach ca. 50 m zum Stehen und alarmierte die Bundespolizei. Der 56-Jährige wurde mit leichten Verletzungen durch einen RTW ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei stellte den 25 x 35 cm großen Gesteinsbrocken sicher, ebenso wie einen zweiten, der auf der Personenbrücke festgestellt wurde. Die Feuerwehr Köln unterstützte mit technischen Hilfsmitteln die Ermittlungsmaßnahmen. Die Bundespolizeiinspektion Köln ermittelt nun gegen Unbekannt aufgrund eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, sowie einer gefährlichen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Pressestelle

Telefon: + 49 (0) 221 / 160 93-102 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 184 Fax: + 49 (0) 221 / 160 93 -190 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4666186 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de