Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Fahndungserfolg des ...

12.08.2019 - 14:01:21

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Fahndungserfolg des .... BPOL NRW: Fahndungserfolg des grenzüberschreitenden Polizeiteams; Niederländer mit 3640 Gramm Marihuana und 6880 Gramm Haschisch im Wert von 95.500 Euro auf der A 3 bei Rees festgenommen

Kleve - Rees - Bereits am Dienstagnachmittag, 23. Juli 2019 um 17:35 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee) auf der BAB A 3 bei Rees am Rastplatz Millingen einen 38-Jährigen Niederländer in einem Renault Twingo mit niederländischer Zulassung. Der sichtlich nervöse Mann übergab den Beamten mit zittrigen Händen seinen niederländischen Führerschein und gab an, dass er auf der Fahrt nach Essen sei um ein Auto zu kaufen. Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Beamten Unregelmäßigkeiten unter dem Beifahrersitz im Fußraum. Beim Anheben des Teppichs sichteten die Beamten eine nachträgliche eingebaute Platte. Darunter befand sich ein professionelles Versteck in dem mehrere Pakete mit insgesamt 3640 Marihuana und 6880 Gramm Haschisch lagen. Der Reisende wurde daraufhin festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zollfahndungsamt Essen zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Der Straßenverkaufswert der Betäubungsmittel liegt bei 95.500 Euro. Der Niederländer befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Kleve Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0 E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94 47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de