Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Exhibitionistische ...

11.01.2021 - 15:37:20

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Exhibitionistische .... BPOL NRW: Exhibitionistische Handlung in Regionalbahn/ Bundespolizei ermittelt gegen 43-j?hrigen Deutschen

M?nster - Am Sonntagabend(11.Januar) soll ein 43-j?hriger Deutscher in einer Regionalbahn von Rheine nach M?nster, in Gegenwart einer weiblichen Reisenden, sexuelle Handlungen an sich selber vorgenommen haben.

Die weibliche Reisende verlie? daraufhin unmittelbar die Vierer-Sitzgruppe und vertraute sich sichtlich geschockt der Zugbegleiterin an. Diese informierte die Bundespolizei und erreichte durch ihr couragiertes Auftreten, dass der Tatverd?chtige seinen Personalausweis aush?ndigte. Beim Halt des Zuges am Bahnhof M?nster-Zentrum-Nord verlie? er jedoch den Zug. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung durch Einsatzkr?fte der Landes- und Bundespolizei blieb zun?chst erfolglos. Einige Stunden sp?ter wurde der Tatverd?chtige durch Einsatzkr?fte der Landespolizei in der N?he des Hauptbahnhofes festgestellt und der Bundespolizei ?bergeben. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen und einem Sachvortrag bei der zust?ndigen Bereitschaftsstaatsanw?ltin wurde der Mann aus der Wache entlassen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen ein und veranlasste die Sicherung der Videoaufzeichnung aus dem Zug.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion M?nster Pressestelle Roger Schl?chter Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0) E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 M?nster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4808958 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de