Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei ...

07.04.2021 - 13:17:25

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei .... BPOL NRW: Bundespolizei beschlagnahmt leistungssteigernde Substanzen - drei M?nner vorl?ufig festgenommen (FOTO)

Aachen - Heinsberg - Selfkant - Die Bundespolizei hat am Dienstagmorgen ?ber 700 Tabletten mit leistungssteigernden Substanzen beschlagnahmt. Die Tabletten befanden sich in einem Fahrzeug mit zwei griechischen und einem t?rkischen Staatsangeh?rigen im Alter von 21 - 25 Jahren. Sie hatten zuvor die Grenze von Belgien nach Deutschland passiert, als sie von Beamten der Bundespolizei an der Ausfahrt Aachen-Brand angehalten wurden. Einer der M?nner konnte sich zun?chst nicht ausweisen. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren wurden in seiner Jackentasche bunte Tabletten mit leistungssteigernden Substanzen aufgefunden. Sie wurden beschlagnahmt. Bei der anschlie?enden Durchsuchung des Fahrzeuges wurden unter dem Beifahrersitz ?ber 700 weitere Tabletten aufgefunden, die den bereits aufgefundenen gleichten. Die drei M?nner wurden vorl?ufig festgenommen und zur Dienststelle nach Eschweiler verbracht. Hier konnte ihre Identit?t durch Abnahme der Fingerabdr?cke festgestellt werden. Nach ihrer Beanzeigung wegen des Versto?es gegen das Arzneimittelgesetz wurde die Zollfahndung des Zollfahndungsamtes Essen ?ber den Sachverhalt informiert. Sie hat die weiteren Ermittlungen ?bernommen. Die drei M?nner konnten nach ihrer Beanzeigung ihre Fahrt fortsetzen. Sie werden sich wegen des Schmuggels der Tabletten vor der Justiz verantworten m?ssen.

Noch am selben Tag gegen 14:00 Uhr haben Beamte der Bundespolizei auf der Bundesstra?e 56n, auf H?he der Gemeinde Selfkant/Kreis Heinsberg einen 62-j?hrigen Niederl?nder festgenommen. Er wurde mit einem Strafvollstreckungshaftbefehl von der Staatsanwaltschaft Aachen gesucht. Er musste eine Geldstrafe von ?ber 3000,- Euro wegen Trunkenheit im Stra?enverkehr bezahlen. Da er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, muss er jetzt eine ersatzweise 61-t?gige Haftstrafe absitzen. Er wurde nach der Vollstreckung des Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd K?ppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4883000 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de