Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei ...

09.09.2020 - 15:22:19

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei .... BPOL NRW: Bundespolizei beteiligt sich an der Aktion "Safety und Security" und informiert ?ber Gefahren an Bahnanlagen

Aachen-Stolberg-Eschweiler - Die Bundespolizei informiert in dieser Woche (07.09.20 - 14.09.20) mit ihren Beamtinnen und Beamten ?ber Gefahren an Bahnanlagen

Insbesondere an den Bahnh?fen und Haltestellen werden hierbei Reisende und Bahnhofsnutzer von Beamten der Bundespolizei vor Gefahren durch Bahnstrom, unbefugte Gleis?berschreitungen und Sogwirkungen von heranfahrenden Z?gen gewarnt. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz sowie die richtige Trageweise beim Betreten von Bahnh?fen war auch ein Thema der Pr?ventionsarbeit.

Obendrein leistet die Bundespolizei in Schulen und Kinderg?rten aktive Pr?ventionsarbeit bez?glich der Gefahren an Bahnanlagen. Polizeihauptmeister Manfred Breuer, der Pr?ventionsbeamte der Bundespolizeiinspektion Aachen, ist bereits seit mehreren Jahren auch hier unterwegs, um auf die Gefahren hinzuweisen. Am Montagmorgen (07.09.20) war er bereits schon fr?h morgens im Einsatz, um zwei Grundschulklassen mit ?ber 50 Sch?lerinnen und Sch?lern in Stolberg Atsch ?ber die Gefahren aufzukl?ren. Wenig sp?ter stand er schon an den Bahnsteigen am Bahnhof in Eschweiler und Stolberg. Unterst?tzt von zwei weiteren Beamten der Bundespolizei Aachen verteilte er Pr?ventionsflyer und warnte gerade hier vor der Sogwirkung von herannahenden Z?gen, die oft untersch?tzt wird. Auch das unbefugte ?bertreten von Gleisen war ein Thema, dass er bei den Reisenden ansprach. W?hrend seiner Pr?ventionsarbeit steht er immer im st?ndigen Informationsaustausch mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn AG sowie den Gemeinden, um auf Gefahrenpunkte hinzuweisen und Pr?ventionsvorkehrungen zu treffen.

Am Mittwochmorgen (09.09.20) waren zwei Pr?ventionsbeamte am Hauptbahnhof in Aachen eingesetzt, die Reisende ?ber Gefahren an Bahnanlagen aufkl?rten, um auch hier zum subjektiven Sicherheitsgef?hl von Bahnhofsnutzern beizutragen.

Tipps und Hinweise k?nnen der Homepage der Bundespolizei im Internet unter www.bundespolizei.de entnommen werden.

Gem?? dem Slogan "Safty and Security" wollen wir, dass Sie sicher unterwegs sind!

Die Bilder in der Pressemappe sind -pressefrei-

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd K?ppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4701948 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de