Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei ...

07.01.2020 - 14:21:38

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei .... BPOL NRW: Bundespolizei beschlagnahmt nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln und nimmt 20-Jährigen fest

Aachen - Beamte der Bundespolizei nahmen am Wochenende einen 20-jährigen Niederländer an der deutsch-niederländischen Grenze in Herzogenrath fest. Er war im Besitz einer nicht geringen Menge an Heroin und Kokain.

Beamten der Bundespolizei fiel der Mann auf, als er mit seinem Motorroller aus den Niederlanden nach Deutschland einreiste. Da der Niederländer sichtlich nervös wirkte, schauten die Beamten auch in seiner mitgeführten Umhängetasche nach, beziehungsweise nahmen seinen Roller genauer "unter die Lupe". Hier wurde der Grund der Nervosität auch schnell gefunden. Die Beamten fanden insgesamt 77 Gramm Heroin und 21 Gramm Kokain im Schwarzmarktwert von mehreren tausend Euro. Zudem wurde ein sogenanntes Einhandmesser gefunden. Über die Herkunft seines mitgeführten Geldes konnte er keine glaubhaften Auskünfte machen. Zur Klärung des Sachverhaltes wurde er auf die Dienststelle in Eschweiler verbracht. Nach Rücksprache mit der zuständigen Zollfahndung übernahmen diese die Person sowie die beschlagnahmten Betäubungsmittel. Am Montagnachmittag erfolgte die Vorführung beim Haftrichter beim Amtsgericht Aachen. Dieser verhängte Untersuchungshaft gegen den 20-Jährigen.

Vollstreckung von 3 Haftbefehlen nach Einreise aus Belgien

Zur Festnahme einer 26-jährigen Deutschen kam es nach der Einreise eines grenzüberschreitenden Busses aus Belgien, an der Bushaltestelle "Auf der Hüls". Bei der Überprüfung der Frau, stellten die Beamten insgesamt 3 Haftbefehle fest. Demnach wurde sie von der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen gesucht. Die 26-Jährige musste noch insgesamt 900,- Euro Geldstrafe entrichten. Da sie die Geldsumme nicht aufbringen konnte, wurde sie der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4485500 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de