Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei nimmt ...

23.04.2021 - 10:57:45

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei nimmt .... BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Drogenschmuggler fest und beschlagnahmt 34 Kilogramm Marihuana im Schwarzmarktwert von ?ber 100.000 Euro - Schmuggler sitzt in Haft (FOTO)

Aachen - Am Dienstagmorgen gegen 09:55 Uhr dachte ein 32-j?hriger Italiener mit seinen 34 Kilogramm Marihuana im Gep?ck am ehemaligen Grenz?bergang Aachen-Vaalserquartier mit dem tagt?glichen Berufsverkehr unbemerkt die Grenze passieren zu k?nnen. Dabei reiste er mit seinem Fahrzeug aus den Niederlanden ein, als er von einer Streife der Bundespolizei angehalten wurde. Bei der Kontrolle wirkte er sichtlich nerv?s. Als die Beamten den Kofferraum des Wagens ?ffneten, staunten sie nicht schlecht, als sie mehrere T?ten mit insgesamt 34 Kilogramm Marihuana im Schwarzmarktwert von ?ber 100.000 Euro erblickten. Sie nahmen den 32-J?hrigen sofort fest und beschlagnahmten die gewichtige Ware. Der Mann wurde mit zur Wache am Hauptbahnhof verbracht. Hier wurden weitere polizeiliche Ma?nahmen durchgef?hrt. Nach der Beanzeigung des Beschuldigten wegen der Einfuhr von und des Handeltreibens mit einer nicht geringen Menge an Bet?ubungsmitteln wurde er zust?ndigkeitshalber der Zollfahndung Aachen ?bergeben. Diese f?hrte den 32-J?hrigen beim Haftrichter beim Amtsgericht Aachen vor, der Untersuchungshaft gegen ihn verh?ngte. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd K?ppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4896889 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de