Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei deckt ...

03.09.2020 - 17:22:35

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Bundespolizei deckt .... BPOL NRW: Bundespolizei deckt innerhalb von 2 Stunden zwei Schleusungen auf und beschlagnahmt total gef?lschte Ausweispapiere

Aachen - Am Dienstagabend sind an den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden der Bundespolizei 2 Schleuser ins Fahndungsnetz gegangen.

Ein 53-j?hriger Deutscher hatte in seinem Fahrzeug 2 Personen verholfen, ohne die ben?tigten Ausweispapiere nach Deutschland einzureisen. Darunter war ein 39-j?hriger Mann aus dem Togo, der sich bei den Beamten mit einem total gef?lschten ?sterreichischen Reisepass sowie einem Personalausweis ausgewiesen hatte. Die total gef?lschten Dokumente wurden beschlagnahmt. Bei einer sp?teren ?berpr?fung der Fingerabdr?cke wurde festgestellt, dass der Betreffende ein abgelehnter Asylbewerber aus Wangen im Allg?u war. Er wurde nach seiner Beanzeigung wegen der ausl?nderrechtlichen Verst??e und der Urkundenf?lschung aufgefordert, sich in den Bereich seines Ausl?nderamtes zu begeben. Ein 32-j?hriger Tunesier konnte nur seinen Reisepass ohne g?ltigen Aufenthaltstitel vorweisen. Er stellte ein Asylgesuch bei den Beamten. Er wurde auch wegen der unerlaubten Einreise beanzeigt und an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

In dem zweiten Schleusungsfall wurde ein 41-J?hriger Franzose an der Ausfahrt Aachen-W?rselen angehalten. Dieser hatte in seinem Fahrzeug verbotener Weise einen 23-j?hrigen Guineer mitgenommen. Dieser konnte nur eine abgelaufene Duldung des Ausl?nderamtes Paderborn vorweisen. Er wurde nach seiner Beanzeigung wegen der unerlaubten Einreise wieder auf freien Fu? gesetzt. Er wurde aufgefordert, sich beim Ausl?nderamt in Paderborn zu melden. Eine 15-j?hrige Somalierin ohne Ausweispapiere stellte auf der Wache in Eschweiler ein Asylgesuch. Sie wurde an eine Jugendeinrichtung in Eschweiler weitergeleitet.

Gegen beide Schleuser laufen die Ermittlungen der Bundespolizei, ob sie noch f?r weitere Schleusungen verantwortlich sind.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd K?ppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4697091 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de