Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Brutaler Angriff im ...

24.02.2017 - 17:16:37

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Brutaler Angriff im .... BPOL NRW: Brutaler Angriff im Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei sucht Opfer einer Gewalttat

Köln - Nachdem es Donnerstagnachmittag gegen 14:30 Uhr im Kölner Hauptbahnhof zu einem brutalen Übergriff auf eine Reisende kam, sucht die Bundespolizei dringend nach der Geschädigten, die am Bahnsteig 8/9 brutal geschlagen und getreten wurde.

Weiberfastnacht wurde eine junge Frau Opfer einer Gewalttat: Ein bisher unbekannter Täter hat die Frau am Bahnsteig 8/9 nach einer Streiterei brutal zu Boden geschlagen und am Boden liegend getreten. Zeugen erstatteten bei der Bonner Bundespolizei Strafanzeige. Die Bundespolizei veranlasste daraufhin eine Videoauswertung, worauf der brutale Übergriff zu erkennen ist und sucht nunmehr nach dem Opfer, um weitere Ermittlungen gegen die Täter zu veranlassen. Die junge Frau trug kein Kostüm. Sie war mit einer grün-braunen Hose sowie schwarzen Jacke bekleidet und in Begleitung von zwei Karnevalisten (clowns). Sie trug schwarze Stiefel und hatte ihre mittelbraunen Haare hochgesteckt. Die Videoauswertung zeigt weiterhin vier Tatverdächtige, die um 14.32 Uhr in den Regionalexpress (RE 5) nach Koblenz steigen. Die Bundespolizei bittet in diesem Zusammenhang nun das Opfer und weitere Zeugen sich dringend mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen, damit weitere Schritte zur Identifizierung der vier Tatverdächtigen in die Wege geleitet werden können.

Die Bundespolizei bittet sich unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion  Köln  Martina Dressler Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045 E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!