Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Angetrunkener ...

06.04.2018 - 13:36:31

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Angetrunkener .... BPOL NRW: Angetrunkener 23-Jähriger lief im Gleis und sorgte für Betriebsbeeinträchtigungen im Zugverkehr -Ingewahrsamnahme-

Münster, Emsdetten, Rheine - Am frühen Freitagmorgen (06.04.2018) gegen 00:15 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Münster darüber informiert, dass eine Person im Streckengleis vom DB Haltepunkt Reckenfeld in Richtung Bahnhof Emsdetten laufen würde. Dieses wurde von einem Triebfahrzeugführer gemeldet. Eine Streckensperrung sei bereits veranlasst.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei sowie eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Emsdetten trafen daraufhin einen 23-jährigen Deutschen aus Rheine in Höhe des Bahnhofs Emsdetten an.

Auf Befragen gab der angetrunkene und höchst aggressive Mann gegenüber den Beamten zu, im Gleis gelaufen zu sein. Als Begründung gab er an, den kürzesten Weg von Reckenfeld nach Emsdetten über die Gleise genommen zu haben um so zu seinem Heimatort Rheine zu gelangen. Außerdem war er der Meinung, dass um diese Zeit kein Zug mehr fahren würde. Im Laufe des Gesprächs wurde er immer aggressiver und beleidigte zudem die eingesetzten Kräfte von Landes- und Bundespolizei.

Da er trotz Hinweisen der Beamten auf die Gefährlichkeit seines Handelns kein Einsehen hatte und immer renitenter wurde, nahmen ihn die Beamten letztendlich in Gewahrsam und führten ihn zwecks Ausnüchterung sowie zum Schutz seiner eigenen Person der Polizeistation in Rheine zu. Währenddessen beleidigte er fortwährend die Beamten und leistete Widerstand.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand, Beleidigung sowie verbotswidrigem Aufenthalt im Gleisbereich gegen den Mann ein.

Durch die Streckensperrung in der Zeit von 00:11 Uhr bis 01:20 Uhr kam es zu Störungen im Betriebsablauf der DB AG. Zwei Züge erhielten eine Verspätung von insgesamt 54 Minuten.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Wolfgang Amberge Telefon: 0251 97437 - 0 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!