Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 150 Tage Haft - ...

03.12.2019 - 16:06:24

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 150 Tage Haft - .... BPOL NRW: 150 Tage Haft - Bundespolizei nimmt gesuchten 37-Jährigen im Gelsenkirchener Hauptbahnhof fest

Gelsenkirchen - Einen per Haftbefehl gesuchten Mann nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Morgen (2. Dezember) im Gelsenkirchener Hauptbahnhof fest.

Bundespolizisten kontrollierten den Gelsenkirchener gegen 10 Uhr im Personentunnel des Hauptbahnhofs. Bei seiner fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 37-Jährigen ein Haftbefehl des Essener Amtsgerichts vorlag.

Dieses hatte ihn im April 2019 wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Weil der 37-Jährige, der in mehr als 50 Fällen polizeilich in Erscheinung getreten ist, den geforderten Geldbetrag nicht zahlen wollte oder konnte, wurde er in die JVA eingeliefert.

Dort wird er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen verbringen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle - Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4457572 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de