Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 122 Tage ...

26.02.2017 - 16:46:35

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 122 Tage .... BPOL NRW: 122 Tage Restfreiheitsstrafe - Bundespolizei nimmt gesuchten 32-Jährigen fest

Dortmund - Castrop-Rauxel - Essen - Einen gesuchten Straftäter konnte die Bundespolizei Freitagnachmittag (24. Februar) im Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen.

Einsatzkräfte hatten den 32-jährigen Mann aus Castrop-Rauxel gegen 16:00 Uhr im Dortmunder Hauptbahnhof überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichts Essen vorlag. Dieses hatte ihn im Januar 2012 wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in vier Fällen und Beförderungserschleichung in sieben Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt.

Nachdem er zweidrittel der Strafe "abgesessen" hatte, wurde er vorzeitig entlassen. Kurz darauf wurde seine Bewährung wiederrufen und erneut ein Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Zur Verbüßung der Restfreiheitstrafe von 122 Tage lieferten ihn Bundespolizisten in die Dortmunder JVA ein.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall Telefon: 0173 7150710 E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!