Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 11 Personalien sind 10 ...

31.07.2020 - 12:17:45

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 11 Personalien sind 10 .... BPOL NRW: 11 Personalien sind 10 zu viel - Bundespolizei verhaftet gesuchten Täter

Aachen - Polizisten der Bundespolizei Aachen haben am Donnerstag einen Mann mit elf verschiedenen Personalien verhaftet. Der 24-jährige Ivorer reiste am frühen Donnerstagmorgen mit dem Zug der Linie RE 29 am Aachener HBF aus Belgien nach Deutschland ein. Bei der Kontrolle durch die Bundespolizei stellte sich heraus, dass die Person mit 11 verschiedenen Namen im Fahndungssystem verzeichnet ist. Ein Abgleich der Fingerabdrücke schaffte Klarheit über die rechtmäßige Identität. Der Mann wurde von verschiedenen Staatsanwaltschaften gesucht. So hatte er noch 2 Haftstrafen mit insgesamt 220 Tagen zu verbüßen. Die erste Haftsache wegen gefährlicher Körperverletzung und die zweite wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Des Weiteren wurde er auch noch wegen Verstoß gegen das Asylgesetz, sowie Erschleichen von Leistungen gesucht. In beiden Fällen sollte eine ladungsfähige Adresse von der Person mitgeteilt werden. Die gesuchte Anschrift wird für die nächste Zeit die JVA Aachen sein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen Christof Irrgang

Telefon: 0241 568 37 - 0 E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3 52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4666887 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de