Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 1 Promille - Betrunken ...

12.06.2019 - 17:11:46

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: 1 Promille - Betrunken .... BPOL NRW: 1 Promille - Betrunken auf dem Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs geparkt - Bundespolizei nimmt 34-Jährigen dank Zeugen fest

Essen - Bottrop - Gestern Morgen (11. Juni) parkte ein 34-Jähriger im Bereich des Vorplatzes am Essener Hauptbahnhof. Weil Zeugen beobachteten, dass der Mann "torkelnd" sein Fahrzeug verließ, informierten sie eine Streife der Bundespolizei.

Gegen 01:00 Uhr beobachtete ein Zeuge wie ein Mann auf dem Bürgersteig, unmittelbar am Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs, sein Fahrzeug parkte und in Richtung Geldautomat "torkelte". Daraufhin informierte er eine Streife der Bundespolizei.

Als diese den Mann noch am Geldautomat ansprach, stritt er jedoch ab, der Fahrer des Fahrzeugs zu sein. Auf dem Weg zur Bundespolizeiwache flüchtete der Mann, konnte aber unmittelbar dank tatkräftiger Unterstützung von zwei Zeugen (stellten sich dem Mann in den Weg) festgenommen werden.

Bei seiner Festnahme wehrte er sich gegen die Bundespolizisten. Das half ihm jedoch nicht. Auf der Wache erklärte der in Bottrop wohnhafte 34-Jähriger, dass er das Fahrzeug gefahren habe. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1 Promille.

Zuständigkeitshalber wurde er anschließend an die Essener Polizei überstellt. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...