Polizei

Bundespolizeidirektion München: Unbekannter Täter bewirft Zugbegleiterin mit Essen

13.01.2022 - 14:20:19

Bundespolizeidirektion München: Unbekannter Täter bewirft Zugbegleiterin mit Essen. München - Laaber - Am Mittwochabend (12. Januar) hat eine Zugbegleiterin den bisher unbekannten Täter nach einer vorangegangenen Beleidigung aus dem Zug von Parsberg nach Regensburg verwiesen. Daraufhin bewarf dieser die 59-Jährige mit Essen. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

Der unbekannte Täter stieg gegen 19:45 Uhr in Parsberg in den Agilis-Zug 84349 Richtung Regensburg ein. Der Mann war zu dieser Zeit der einzige Fahrgast und hielt sich ausschließlich auf der Toilette auf. Als die Zugbegleiterin die Fahrkartenkontrolle durchführen wollte, beleidigte er diese. Die 59-Jährige verwies infolgedessen den Mann gegen 20:00 Uhr am Bahnhof Laaber des Zuges. Beim Ausstieg bewarf der Unbekannte die Zugbegleiterin mit Essen und verunreinigte mit dem Essensbrei deren Bekleidung und Haare.

Der entstandene Sachschaden an der Dienstkleidung der Zugbegleiterin wird noch ermittelt.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

Bekleidung:

Die Bundespolizei Regensburg hat Ermittlungen wegen Beleidigung, Leistungserschleichung und Sachbeschädigung eingeleitet. Hierzu werden auch die Videoaufzeichnungen aus dem Zug ausgewertet. Hinweise, die zur Identifizierung des unbekannten Täters beitragen können, nimmt die Bundespolizei Waldmünchen unter der Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de entgegen. Gesucht sind insbesondere Zeugen, die den Mann vor dem Zustieg in Parsberg oder nach dem Ausstieg in Laaber gesehen haben.

Rückfragen bitte an:

Sylvia Hieninger
Polizeihauptkommissarin
Telefon: 09972 9408-106
E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e2336

@ presseportal.de