Kriminalität, Polizei

Bundespolizeidirektion München: Teuer bezahlte Flucht / Bundespolizei ertappt Migranten mit erschlichenen Visa

12.01.2023 - 14:16:14

Bundespolizeidirektion München: Teuer bezahlte Flucht/ Bundespolizei ertappt Migranten mit erschlichenen Visa. Lindau - Am Mittwochmorgen (11. Januar) hat die Bundespolizei am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) zwei iranische Businsassen aufgegriffen. Die vermeintlichen Touristen hatten pro Person über 10.000 Euro für ihre Flucht aufbringen müssen.

Eine Streife der Lindauer Bundespolizei kontrollierte die Reisenden eines Fernbusses mit dem Routing Rom-Frankfurt am Main. Unter den Passagieren befanden sich zwei iranische Staatsangehörige, welche zur Überprüfung ihre gültigen iranischen Reisepässe und italienische Kurzzeitvisa vorlegten, welche vom 10. bis 25. Januar 2023 gültig waren. Die beiden Busreisenden waren außerdem im Besitz von Einladungsschreiben, Hotelreservierungen sowie Rückflugtickets, welche sich alle auf einen Aufenthalt in Italien bezogen. Die Bundespolizisten ermittelten, dass die Hotelbuchungen nicht gültig waren. Die Beamten riefen auch bei dem Einlader an, der auf die Frage, warum sich die beiden Iraner nicht in Italien, sondern in einem Bus nach Deutschland befinden, zunächst auswich und dann schwieg. Bei der anschließenden Befragung verstrickte sich der 27-Jährige zunächst in Widersprüche und räumte schließlich ein, etwa 8.000 Euro an einen Mann gezahlt zu haben, um nach Europa zu gelangen. Auch der 32-Jährige gab später zu, für das Visum und die Organisation der Reise ebenso 8.000 Euro an den gleichen Mann entrichtet zu haben. Zu dieser Summe kamen jeweils noch die Kosten für die Tickets und das Visum hinzu.

Die Bundespolizisten zeigten die beiden Beschuldigten wegen Visaerschleichung und versuchter unerlaubter Einreise an und annullierten die Visa. Die Beamten leiteten die Migranten, die ein Schutzersuchen stellten, an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung Augsburg weiter. Aufgrund des Verdachtes des Einschleusens von Ausländern und der Beihilfe zur Visaerschleichung richten sich die Ermittlungen der Bundespolizei auch gegen den Organisator.

Rückfragen bitte an:

Sabine Dittmann
Bundespolizeiinspektion Kempten
Kaufbeurer Straße 80 | 87437 Kempten
Pressestelle
Telefon: 0831 / 540 798-1010
E-Mail: bpoli.kempten.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Kempten schützt mit ihren Revieren
Weilheim und Lindau auf 220 Grenzkilometern zwischen Bodensee und
Ammergebirge die Schengen-Binnengrenze zu Österreich, um
grenzüberschreitende Kriminalität und irreguläre Migration zu
verhindern.

Zudem sorgen die Bundespolizisten auf 560 Streckenkilometern und 91
Bahnhöfen für die Sicherheit des Bahnverkehrs und der Reisenden.

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf die Landkreise Landsberg
am Lech, Lindau, Ober-, Ost-, Unterallgäu und Weilheim-Schongau,
sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen.

Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52a070

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...