Kriminalität, Polizei

Bundespolizeidirektion München: S-Bahn kollidiert mit im Gleis liegenden Rollwagen: Keine Verletzten - nur Sachschaden

24.01.2023 - 10:31:19

Bundespolizeidirektion München: S-Bahn kollidiert mit im Gleis liegenden Rollwagen: Keine Verletzten - nur Sachschaden. Freising - Am Montagabend (23. Januar) kollidierte eine S-Bahn mit einem im Bahnhof Freising im Gleis liegenden Rollwagen. Verletzte gab es nicht.

Nach aktuellem Ermittlungsstand warf eine unbekannte Person gegen 20:45 Uhr einen Rollbehälter mit Gitter-wänden am Bahnhof Freising in den Gleisbereich und entfernte sich im Anschluss unerkannt. Der Triebfahrzeugführer einer S1 erblickte den Gegenstand bei Einfahrt in den Bahnhof Freising im Gleis liegend und leitete eine Schnellbremsung ein. Eine Kollision mit dem Rollbehälter konnte jedoch nicht mehr verhindert werden, so dass die S-Bahn den Gegenstand mehrere Meter vor sich herschob.

Rund 15 in der S-Bahn verkehrende Reisende konnten diese am Bahnhof Freising noch vor Eintreffen der Bundespolizei unverletzt verlassen. An der S-Bahn waren lediglich Lackschäden festzustellen. Zur Höhe des Schadens können noch keine Aussagen gemacht werden. Durch den Vorfall kam es zu keinen bahnbetrieblichen Auswirkungen.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und wertet hierzu u.a. Videoaufzeichnungen des Bahnsteiges aus. Zudem werden Nachforschungen betrieben, wie lange der rund 160 cm hohe, 120 cm breite und ca. 100 cm lange Rollbehälter am Bahnsteig stand und wer die Verantwortung an der Abstellung des an den Rollen ungesicherten Transportwagens am Bahnsteig trägt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 - 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52c3cb

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Video tödlicher US-Polizeigewalt befeuert Rassismus-Debatte. In mehreren Städten kommt es zu Protesten. Die Tat heizt die Debatte um Rassismus in den USA weiter an. Der Tod des Schwarzen Tyre Nichols nach einem Polizeieinsatz sorgt in den USA für Fassungslosigkeit. (Ausland, 29.01.2023 - 04:00) weiterlesen...

US-Polizeigewalt: Verantwortliche Sondereinheit aufgelöst. Proteste bleiben zunächst friedlich, erste Konsequenzen sind inzwischen erfolgt. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 29.01.2023 - 01:29) weiterlesen...

Biden schockiert über Video von tödlichem Polizeieinsatz. Die Polizei veröffentlichte nun Videoaufnahmen von der Tat. Die Proteste blieben zunächst friedlich. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 28.01.2023 - 12:10) weiterlesen...

Video zeigt brutalen Übergriff von US-Polizei. Beamte verprügeln den 29-jährigen Tyre Nichols bei einer Verkehrskontrolle so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht die US-Polizei mit einem Gewaltakt Schlagzeilen, diesmal in Memphis. (Ausland, 28.01.2023 - 06:01) weiterlesen...

USA: Videos von tödlichem Polizeieinsatz veröffentlicht. Diesmal geht es um Tyre Nichols: Videos zeigen, wie Beamte den 29-Jährigen verprügeln - so schwer, dass er an den Verletzungen stirbt. Erneut macht Gewalt der US-Polizei gegen einen Schwarzen Schlagzeilen. (Ausland, 28.01.2023 - 02:35) weiterlesen...

SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen. In der Ampel ist man sich uneinig. Weniger Datenschutz im Gegenzug für mehr innere Sicherheit? Um diesen Streitpunkt dreht sich nach dem Anti-Terror-Einsatz in Castrop-Rauxel erneut die Debatte. (Wissenschaft, 28.01.2023 - 02:27) weiterlesen...