Kriminalität, Polizei

Bundespolizeidirektion München: Jahreswechsel einmal anders / Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle

03.01.2022 - 13:12:57

Bundespolizeidirektion München: Jahreswechsel einmal anders/ Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle. Zürich/Lindau/Memmingen - Am vergangenen Montag (27. Dezember) hat die Bundespolizei einen mit drei Vollstreckungshaftbefehlen gesuchten Zugreisenden hinter Gitter gebracht. Der Mann, der fast 6.700 Euro Justizschulden angehäuft hatte, war den Lindauer Beamten bereits 2020 mit einem Drogendelikt aufgefallen.

Lindauer Bundespolizisten kontrollierten gegen Mittag einen deutschen Staatsangehörigen als Fahrgast eines Eurocity-Zuges aus Zürich. Durch die fahndungsmäßige Überprüfung stellte die Streife fest, dass gegen den 36-Jährigen seit Mitte November 2021 drei Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort vorlagen. Demnach war der Gesuchte von den Amtsgerichten Esslingen, Nürtingen und Stuttgart-Bad Cannstatt in den Jahren 2018 und 2020 zur Zahlung von Geldstrafen in Höhe von insgesamt fast 6.700 Euro verurteilt worden. Der im Kanton St. Gallen wohnhafte Mann gab an, seine Justizschulden bereits beglichen zu haben. Die Beamten konnten diese Behauptung jedoch durch einen Anruf bei der Staatsanwaltschaft widerlegen.

Bereits im Mai 2020 hatten Lindauer Bundespolizisten den gebürtigen Hallenser als Beifahrer im Auto seiner angeblichen Freundin am Grenzübergang Hörbranz (BAB 96) festgestellt. Gegen die damals 28-Jährige, die unter Drogeneinfluss am Steuer saß, lag ein Haftbefehl wegen Betruges vor. Der Mann hatte während der polizeilichen Maßnahmen versucht, der rumänischen Staatsbürgerin ein Tütchen mit circa 11 Gramm Crystal Meth zuzustecken. Ihr Begleiter hatte ein weiteres Drogentütchen in seinem Portmonee versteckt.

Die Bundespolizisten lieferten den Verhafteten noch am Nachmittag zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt Kempten ein.

Rückfragen bitte an:

Sabine Dittmann
Bundespolizeiinspektion Kempten
Kaufbeurer Straße 80 | 87437 Kempten
Pressestelle
Telefon: 0831 / 540 798-1010
E-Mail: bpoli.kempten.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Kempten schützt mit ihren Revieren
Weilheim und Lindau auf 220 Grenzkilometern zwischen Bodensee und
Ammergebirge die Schengen-Binnengrenze zu Österreich, um
grenzüberschreitende Kriminalität und irreguläre Migration zu
verhindern.

Zudem sorgen die Bundespolizisten auf 560 Streckenkilometern und 90
Bahnhöfen für die Sicherheit des Bahnverkehrs und der Reisenden.

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf die Landkreise Landsberg
am Lech, Lindau, Ober-, Ost-, Unterallgäu und Weilheim-Schongau,
sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen.

Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e032c

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...