Kriminalität, Polizei

Bundespolizeidirektion München: Geldstrafen nicht beglichen - Haft

22.12.2021 - 13:19:25

Bundespolizeidirektion München: Geldstrafen nicht beglichen - Haft. Mittenwald / Garmisch-Partenkirchen - Bundespolizei bringt gesuchten Georgier für 150 Tage ins Gefängnis

Nicht nur für die anstehenden Feiertage, sondern für die Dauer von knapp fünf Monaten hat die Bundespolizei einen gesuchten Georgier am Dienstag (21. Dezember) ins Gefängnis gebracht. Der Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Garmisch-Partenkirchen war eine grenzpolizeiliche Kontrolle des 35-Jährigen bei Mittenwald vorausgegangen.

Der georgische Staatsangehörige war mit einem Reisebus von Mailand aus in Richtung Berlin unterwegs. Bei der Überprüfung seiner Personalien auf der B2 fanden die Garmisch-Partenkirchner Bundespolizisten heraus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Karlsruhe und Pforzheim vorliegen. Demnach war er bereits im Jahr 2017 wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1.100 Euro und wegen Bandendiebstahls zur Zahlung von weiteren 400 Euro verurteilt worden. Außerdem suchten die Staatsanwaltschaften in Tübingen, Karlsruhe und Landau im Rahmen von Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Diebstahlsfälle sowie wegen Urkundenfälschung nach dem Mann. Der genaue Aufenthaltsort des Georgiers dürfte der jeweiligen Staatsanwaltschaft vorerst nicht mehr unbekannt sein. Die Bundespolizei lieferte den Verhafteten für 150 Tage in die Justizvollzugsanstalt Garmisch-Partenkirchen ein. Da er nicht in der Lage war, die verhängten Geldstrafen zu begleichen, musste er die gerichtlich festgesetzten Freiheitsstrafen über 110 und 40 Tage ersatzweise antreten.

Rückfragen bitte an:

Dr. Rainer Scharf
________________________________________________
Bundespolizeiinspektion Rosenheim | Pressestelle
Burgfriedstraße 34 | 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 8026-2200 | Fax: 08031 8026-2199
E-Mail: rainer.scharf@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de | Twitter: bpol_by


Der bahn- und grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich der
Bundespolizeiinspektion Rosenheim, der das Bundespolizeirevier
Garmisch-Partenkirchen zugeordnet ist, erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Die rund 450
Inspektionsangehörigen gehen zwischen Chiemsee und Zugspitze
besonders gegen die grenzüberschreitende Kriminalität vor. In einem
etwa 200 Kilometer langen Abschnitt des deutsch-österreichischen
Grenzgebiets wirken sie vor allem dem Einschleusen von Ausländern
sowie der ungeregelten, illegalen Migration entgegen. Ferner sorgt
die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion auf rund 370 Bahnkilometern
und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten für die Sicherheit von
Bahnreisenden und Bahnanlagen. Weitere Informationen erhalten Sie
über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de
sowie unter www.twitter.com/bpol_by.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dea1b

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...