Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Großer ...

26.03.2018 - 16:21:36

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Großer .... Bundespolizeidirektion München: Großer Drogenfund im Fernbus Bundespolizisten überführen Schmuggler

Lindau - Am Sonntagmorgen (25. März) hat die Bundespolizei bei der Einreisekontrolle eines Fernreisebusses aus Spanien rund 7,4 Kilogramm Betäubungsmittel beschlagnahmt. Ein Marokkaner wird verdächtigt, die Drogenpakete in seinem Reisekoffer nach Deutschland geschmuggelt zu haben.

Lindauer Bundespolizisten kontrollierten die Insassen eines Fernreisebusses aus Barcelona und führten anschließend eine Gepäckzuordnung durch. Nachdem die Busreisenden ihr Reisegepäck an sich genommen hatten, blieb letztlich noch ein Koffer im Gepäckraum des Busses liegen.

Ein Bundespolizist öffnete das Gepäckstück und fand unter mehreren Kleidungsstücken insgesamt neun mit brauner Folie umwickelte Päckchen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um insgesamt 7,4 Kilogramm Haschisch.

Als Besitzer des Koffers konnte ein marokkanischer Businsasse ermittelt werden. Der 28-Jährige ist bereits polizeibekannt. Er ist im Februar 2018 wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Innsbruck in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizei übergab die Ermittlungen zuständigkeitshalber an den Zoll. Die Zollbeamten führten den mutmaßlichen Drogenschmuggler am Montagvormittag dem Haftrichter vor. Der Beschuldigte sitzt nun in Untersuchungshaft.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Sabine Dittmann Bundespolizeiinspektion Kempten Eicher Straße 3 | 87435 Kempten Pressestelle Telefon: 0831 / 540 798-1010 E-Mail: bpoli.kempten.oea.controlling@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Kempten ist als ehemaliges Revier aus der Bundespolizeiinspektion Rosenheim hervorgegangen. Ab dem 1. November 2017 ist sie mit den Bundespolizeirevieren Weilheim und Lindau örtlich für die Landkreise Landsberg am Lech, Lindau, Ober-, Ost-, Unterallgäu und Weilheim- Schongau, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen zuständig. Die polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere die Binnengrenzfahndung an der Schengen-Binnengrenze zu Österreich, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität sowie die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!