Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Auf der ...

09.11.2017 - 16:27:02

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: Auf der .... Bundespolizeidirektion München: Auf der Ladefläche von Italien nach Deutschland - Bundespolizei verhaftet zwei mutmaßliche Schleuser bei Grenzkontrollen

A93/Kiefersfelden/Rosenheim - Die Bundespolizei hat am Mittwoch (8. November) bei Grenzkontrollen auf der Inntalautobahn zwei mutmaßliche Schleuser festgenommen. Sie sollen drei Personen ungesichert auf der Ladefläche ihres Fahrzeugs illegal über die Grenze gebracht haben.

In der Grenzkontrollstelle bei Kiefersfelden überprüften Bundespolizisten die Insassen eines Kleintransporters mit deutschen Kennzeichen. Sowohl der 32-jährige Fahrer als auch sein syrischer Beifahrer konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Im Laderaum des Kastenwagens versteckt saßen eine Frau, ein Mann und ein Jugendlicher. Laut eigenen Angaben stammen sie aus Syrien. Keiner von ihnen hatte die erforderlichen Papiere für den geplanten Aufenthalt in Deutschland dabei. Aufgrund des Schleusungsverdachts beziehungsweise der unerlaubten Einreise wurden alle fünf Personen zur Dienststelle in Rosenheim gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hatten die mutmaßlichen Geschleusten bereits versucht, Italien mit dem Zug zu verlassen. Aber am Brenner waren sie von der Polizei gestoppt worden.

Trotz der durch die Bundespolizei festgestellten Personen auf der Ladefläche gab sich der Fahrzeugführer zunächst ahnungslos und berichtete von einer Gefälligkeitsfahrt. Ihm war offenbar nicht bewusst, dass der Transport der drei Migranten ohne Sitzplätze und Gurte lebensgefährlich war. Der gebürtige Nürnberger und sein 25 Jahre alter Beifahrer müssen mit einem Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern rechnen. Zwei der Mitfahrer konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Aufnahmestelle für Flüchtlinge zugeleitet werden. Der 16-jährige Syrer, der ohne Verwandte unterwegs war, wurde der Obhut des Jugendamtes anvertraut.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Yvonne Oppermann Bundespolizeiinspektion Rosenheim Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim Telefon: 08031 80 26 2200 E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!