Kriminalität, Polizei

Bundespolizeidirektion München: Brand eines Güterzugwaggons / Bundespolizei sucht Zeugen

30.12.2021 - 09:45:36

Bundespolizeidirektion München: Brand eines Güterzugwaggons / Bundespolizei sucht Zeugen. München - Am frühen Mittwochmorgen (29. Dezember) brannte - aus noch unbekannter Ursache - ein in Johanneskirchen abgestellter Güterzugwaggon aus. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Gegen 03:15 bemerkte ein 23-Jähriger aus Berg am Laim Feuer an einem Güterzugwaggon und verständigte die Feuerwehr. Warum der Güterzug, der auf einem Abstellgleis des Haltepunktes Johanneskirchen abgestellt war, Feuer fing, ist bisher nicht bekannt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Innere des Güterwaggons zum Aufenthalt bzw. Nächtigen genutzt wurde.

Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr München brachte den Brand, bei dem kein Personenschaden entstand, schnell unter Kontrolle. Bislang gibt bis es keine Hinweise auf ein Motiv bzw. Täter. Durch den Brand und die Streckensperrung während der Löscharbeiten kam es zu Verspätungen und auch Ausfällen im bahnbetrieblichen Bereich. Ermittlungen zur Schadenshöhe und zum Geschädigten dauern an.

Die Bundespolizeiinspektion München sucht nach Zeugen und Hinweisen, die Aussagen zur Entstehung des Brandes bzw. zu Personen, die sich gegen drei Uhr in der Nähe des Haltepunktes Johanneskirchen aufhielten. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 089/515550-1111 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 - 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dfafe

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt in Heidelberg einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:14) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläuf auf Uni-Campus: Eine Tote, mehrere Verletzte. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:38) weiterlesen...