Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion München: 12-jähriges Kind in Obhut genommen

05.11.2019 - 15:26:49

Bundespolizeidirektion München / Bundespolizeidirektion München: ...

Würzburg - Die Bundespolizei hat am Montagmittag (03. November 2019) ein Kind aus einem ICE beim Halt am Würzburger Hauptbahnhof in Obhut genommen. Der 12-jährige Junge aus Nordrhein-Westfalen war am Montagmorgen von Zuhause ausgerissen, um seinen in Nürnberg lebenden Freund zu besuchen.

In einem ICE von Frankfurt/Main nach Würzburg fiel dem Zugbegleitpersonal ein 12-jähriger Junge auf, der ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten nach Nürnberg fahren wollte. Als Fahrschein konnte er nur ein regionales Schülerticket für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr vorlegen. Nachdem die Bundespolizei den Schüler gegen 12:00 Uhr am Hauptbahnhof in Würzburg in Obhut genommen hat, konnte schnell ermittelt werden, dass der Junge von Zuhause ausgerissen war. Seine Reise hatte er nach eigenen Angaben bereits am Vortag im Internet geplant. So fuhr er zunächst gegen 07:10 Uhr vom Wohnort aus mit einem Bus zum Bahnhof. Von dort aus fuhr er mit der Regionalbahn weiter nach Essen, wo er schließlich in den ICE einstieg.

Dass der 12-jährige Schüler die Schule schwänzte und sich auf den Weg nach Nürnberg machte, war den Eltern nicht bekannt. Der Sprössling konnte dem Vater, der eine rund 330 Kilometer langen Autofahrt hinter sich hatte, gegen 18:00 Uhr übergeben werden.

OTS: Bundespolizeidirektion München newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/64017 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_64017.rss2

Rückfragen bitte an:

Peter Wolf Bundespolizeiinspektion Würzburg Bahnhofplatz 2 - 97070 Würzburg Telefon: 0931 32259-104 E-Mail: presse.wuerzburg@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Würzburg ist eine von fünfzehn Bundespolizeiinspektionen der Bundespolizeidirektion München. Ihr örtlicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf ganz Unterfranken und Teile Oberfrankens. Der Inspektion Würzburg angegliedert sind die Bundespolizeireviere Aschaffenburg und Bamberg. Die Kernkompetenzen der Bundespolizeiinspektion Würzburg liegen in der Gewährleistung der Sicherheit der Benutzer der Bahn und der Bahnanlagen, sowie in der Fahndung auf Bahnanlagen zur Bekämpfung der unerlaubten Migration. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de