Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: ...

26.04.2021 - 10:52:33

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: .... Bundespolizeidirektion M?nchen: Entgleisung zweier G?terwaggons / Bundespolizei ermittelt wegen eines Gef?hrlichen Eingriffs in den Schienenverkehr (FOTO)

M?nchen - Am Samstagabend (24. April) sind im Bereich des Rangierbahnhofes M?nchen Ost die letzten beiden Waggons eines G?terzuges entgleist. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache ?bernommen.

Gegen 21:15 Uhr entgleiste im Bereich des Rangierbahnhofes M?nchen Ost die letzten beiden Waggons eines G?terzuges. Nach ersten Ermittlungen kommen als wahrscheinliche Ursache zwei, vor der Fahrt nicht entfernte, Hemmschuhe unter einem der Waggons in Betracht. Nachdem der 34-j?hrige Lokf?hrer den Zug in Bewegung setze, verkeilte sich ein Hemmschuh in einer Weiche und es kam zur Entgleisung der letzten beiden Waggons. An einer folgenden Weiche gleisten sich die Waggons wieder auf. Durch einen 43-j?hrigen Bahnmitarbeiter wurde der Halt des Zuges veranlasst. Es kam zu Besch?digungen an der Weiche, am Oberbau auf ca. 20 Metern sowie an der Kupplungseinrichtung bzw. den Puffern von zwei Waggons. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gef?hrlichen Eingriff in den Bahnverkehr gegen den Lokf?hrer. Der genaue Unfallhergang sowie die H?he des Sachschadens sind Gegenstand der Ermittlungen.

R?ckfragen bitte an:

Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizei untersteht mit ihren rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem Bundesministerium des Innern. Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes und die Bek?mpfung der grenz?berschreitenden Kriminalit?t, die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs sowie den Schutz von Bundesorganen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4898640 Bundespolizeidirektion M?nchen

@ presseportal.de