Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: ...

01.04.2021 - 11:38:02

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: .... Bundespolizeidirektion M?nchen: Beleidigung wegen fehlender Mund-Nase-Bedeckung / 23-J?hriger betitelt 18-J?hrigen als "Affen" (FOTO)

M?nchen - Ein 18-J?hriger, der am Mittwochmittag (31. M?rz) im Hauptbahnhof einen 23-J?hrigen auf dessen fehlende Mund-Nase-Bedeckung hinwies, wurde von diesem beleidigt. Nun ermittelt die Bundespolizei.

Gegen 11:40 Uhr traf ein 18-j?hriger Deutscher aus Bogenhausen am Gleis 26 im Hauptbahnhof M?nchen auf einen jungen Mann ohne Mund-Nase-Bedeckung. Als er den Italiener darauf hinwies, wurde er von diesem verbal beleidigt. Da sich der Wohnsitzlose dabei ?u?erst aggressiv gebar, verst?ndigte der 18-J?hrige die Bundespolizei.

Ein Datenabgleich ergab, dass der 23-J?hrige ein geltendes Hausverbot hatte. Zudem rauchte er w?hrend der Kontrolle durch die Beamten. Nun erwarten den Italiener Strafanzeigen wegen Beleidigung, Hausfriedensbruchs sowie Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen des Rauchens und des Versto?es gegen die Bayerische Infektionsschutzma?nahmenverordnung.

Die Bundespolizei weist darauf hin, dass in Z?gen und Bahnh?fen weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung besteht! Dabei sind Essen und Rauchen in den nicht zugelassenen und gekennzeichneten Bereichen in Bahnh?fen kein Grund die Mund-Nase-Bedeckung zu entfernen. Wir bitten auch zu Ostern alle Verreisenden, auch zu nahem Ausflugszielen im ?ffentlichen Nahverkehr, die in den jeweiligen Z?gen geltenden Bestimmungen der Corona-Hygieneschutzma?nahmen (FFP2- oder OP-Maske), ebenso wie beim Aufenthalt in Bahnh?fen zu beachten. Gleiches gilt f?r alle Personen, die in den kommenden Tagen zu Veranstaltungen oder zu Versammlungen unterwegs sind. DANKE, bleiben Sie gesund ...

R?ckfragen bitte an:

R?ckfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion M?nchen Denisstra?e 1 - 80335 M?nchen Telefon: 089 515 550 1102 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion M?nchen ist zust?ndig f?r die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im gr??ten deutschen S-Bahnnetz mit ?ber 210 Bahnh?fen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der r?umliche Zust?ndigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion M?nchen mit dem Bundespolizeirevier M?nchen Ost und Dienstr?umen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis M?nchen die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, F?rstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im M?nchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4879429 Bundespolizeidirektion M?nchen

@ presseportal.de