Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: ...

12.03.2021 - 14:32:46

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: .... Bundespolizeidirektion M?nchen: K?rperverletzung, Bedrohung und Beleidigung gegen?ber DB-Mitarbeiter / 20-J?hriger attackierte DB-Servicemitarbeiter (FOTO)

M?nchen - Am Donnerstagabend (11. M?rz) attackierte ein Reisender am Bahnhof Pasing einen DB-Servicemitarbeiter, der unverletzt blieb.

Gegen 21:20 Uhr rempelte ein 20-j?hriger Italiener am Bahnhof Pasing auf einer Rolltreppe vom Bahnsteig 8 zum Tunnel einen DB-Mitarbeiter heftig und absichtlich von hinten an der Schulter. Der 25-j?hrige Deutsche konnte einen Sturz durch ein geistesgegenw?rtiges Festhalten am Handlauf der Rolltreppe verhindert. Nahezu gleichzeitig beleidigte der in Pasing Wohnende den alleine auf einem Kontrollgang befindlichen DB-Mitarbeiter ohne f?r ihn erkennbaren Zusammenhang und behauptete, dass er wegen ihm 60 EUR zahlen m?sse. Auf Nachfragen des DB-Mitarbeiters beleidigte und bedrohte der 20-J?hrige ihn zudem verbal. Ein vom Attackierten angesprochene, in der N?he befindliche Streife der Deutsche Bahn Sicherheit informiere die Bundespolizei und hielt den mit 1,39 Promille alkoholisierten Italiener bis zu deren Eintreffen fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen wurde der 20-J?hrige freien Fu?es entlassen. Er bekommt von der Bundespolizei Strafanzeigen wegen K?rperverletzung, Bedrohung und Beleidigung. Der DB-Mitarbeiter blieb unverletzt. Zum Motiv der Attacke ?u?erte sich der Italiener gegen?ber den Beamten nicht.

R?ckfragen bitte an:

R?ckfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion M?nchen Arnulfstra?e 1 a - 80335 M?nchen Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion M?nchen ist zust?ndig f?r die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im gr??ten deutschen S-Bahnnetz mit ?ber 210 Bahnh?fen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der r?umliche Zust?ndigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion M?nchen mit dem Bundespolizeirevier M?nchen Ost und Dienstr?umen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis M?nchen die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, F?rstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im M?nchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4862409 Bundespolizeidirektion M?nchen

@ presseportal.de