Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: Zug ...

21.04.2021 - 14:27:34

Bundespolizeidirektion M?nchen / Bundespolizeidirektion M?nchen: Zug .... Bundespolizeidirektion M?nchen: Zug kollidiert mit Betonplatte und Brettern/ Bundespolizei sucht Zeugen (FOTO)

Peiting - Am Montagabend (19. April) haben unbekannte T?ter eine Steinplatte sowie zwei dicke Holzbretter auf die Gleise gelegt, welche ein Zug erfasste. Die Bundespolizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Ersten Erkenntnissen zufolge ?berf?hr die Regionalbahn (BRB86557) gegen 21:45 Uhr mit Fahrtrichtung Schongau auf die Gleise aufgelegte Gegenst?nde. Dadurch wurde der Schneer?umer des Zuges besch?digt. Verletzt wurde durch die Kollision niemand. Der Sachschaden bel?uft sich nach derzeitigen Sch?tzungen auf etwa 1.000 Euro.

Am Tatort fanden Bundespolizisten sp?ter eine Betonabdeckplatte eines Kabelschachtes, zwei etwa 1,40 Meter lange Holzbretter sowie einen Holzklotz auf. Der genaue Tatort war der Bahn?bergang Hauser Stra?e nahe des Haltepunktes Peiting-Ost. M?glicherweise k?nnten drei Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende, die mit einem Mofa und einem sogenannten Mopedauto im besagten Bereich gesehen wurden, mit der Tat in Zusammenhang stehen.

Der betroffene Zug befindet sich bereits in der Reparatur. Die Bundespolizei Kempten erhielt erst am Folgetag Kenntnis von dem Vorfall und ermittelt nun wegen gef?hrlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer 0831 540798-0.

R?ckfragen bitte an:

Sabine Dittmann Bundespolizeiinspektion Kempten Eicher Stra?e 3 | 87435 Kempten Pressestelle Telefon: 0831 / 540 798-1010 E-Mail: bpoli.kempten.oea.controlling@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Kempten sch?tzt mit ihren Revieren Weilheim und Lindau auf 220 Grenzkilometern zwischen Bodensee und Ammergebirge die Schengen-Binnengrenze zu ?sterreich, um grenz?berschreitende Kriminalit?t und irregul?re Migration zu verhindern.

Zudem sorgen die Bundespolizisten auf 560 Streckenkilometern und 90 Bahnh?fen f?r die Sicherheit des Bahnverkehrs und der Reisenden.

Der Zust?ndigkeitsbereich erstreckt sich auf die Landkreise Landsberg am Lech, Lindau, Ober-, Ost-, Unterallg?u und Weilheim-Schongau, sowie die kreisfreien St?dte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen.

Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4895120 Bundespolizeidirektion M?nchen

@ presseportal.de