Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main / BPOLD FRA: Fehler ...

07.08.2018 - 20:51:29

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main / BPOLD FRA: Fehler .... BPOLD FRA: Fehler einer Luftsicherheitsassistentin führt zu Terminalräumung

Frankfurt/Main - Am 7. August räumte die Bundespolizei aus Sicherheitsgründen die Sicherheitsbereiche der Flugsteige A und Z des Flughafens Frankfurt am Main. Grund für die Räumung war ein individuelles Versehen einer Luftsicherheitskraft. Diese hatte gegen 10:55 Uhr bei der Kontrolle einer vierköpfigen Familie nach einem sogenannten Wischtest den angezeigten Anfangsverdacht eines Detektionsgerätes übersehen und die Familie ohne eine zwingend erforderliche weitere Überprüfung in den Sicherheitsbereich entlassen. Als der angezeigte Alarm von einer anderen Luftsicherheitskraft bemerkt wurde, konnte die Familie im Nahbereich der Kontrollstelle nicht mehr festgestellt werden. Daraufhin informierte die Luftsicherheitskraft die Bundespolizei über den Sicherheitsvorfall. Der verantwortliche Einsatzleiter der Bundespolizei ordnete daraufhin umgehend einen Einsteigestopp sowie die Räumung und die Absuche des betroffenen Terminalbereiches an, um eine Gefährdung für die Sicherheit des Luftverkehrs auszuschließen. Nach erfolgter Videoauswertung konnte die Familie identifiziert und im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung gefunden werden. Die Personen wurden zu den Umständen der Kontrolle befragt und entsprechend nachkontrolliert. Nachdem zweifelsfrei feststand, dass von der Familie keinerlei Gefahr für die Sicherheit des Luftverkehrs ausging, wurde der mittlerweile geräumte und abgesuchte Sicherheitsbereich gegen 13:40 Uhr durch die Bundespolizei freigegeben. Die Abfertigung wurde gegen 14:30 Uhr wieder aufgenommen. Durch die notwendigen polizeilichen Einsatzmaßnahmen kam es zu erheblichen Einschränkungen im Flugbetrieb. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen dauern an.

OTS: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74262 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74262.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Moser Telefon: 069/3400 4011 E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...