Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Gestohlene Fahrzeuge durch ...

13.03.2018 - 16:46:46

Bundespolizeidirektion Berlin / BPOLD-B: Gestohlene Fahrzeuge durch .... BPOLD-B: Gestohlene Fahrzeuge durch Bundespolizei und polnischen Grenzschutz sichergestellt

Frankfurt (Oder) - Bundespolizei und polnische Grenzschützer stellten am Montag zwei in Berlin gestohlene Fahrzeuge auf der Bundesautobahn 12 / E30 sicher. Zwei Männer aus Polen nahmen die Beamten vorläufig fest.

Eine gemeinsame deutsch-polnische Streife der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes kontrollierte gegen 2:30 Uhr einen Peugeot 2008 auf der BAB 12. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Biegener Hellen Süd konnte der Fahrer des Pkw keinerlei Dokumente für das Fahrzeug vorlegen. Die Beamten stellten zudem fest, dass der Peugeot mit einem Nachschlüssel betrieben wurde und die angebrachten polnischen Kennzeichen Totalfälschungen waren. Die originalen Kennzeichen fanden die Beamten im Fahrzeug. Der 52-jährige Fahrer wurde wegen Diebstahlsverdachts vorläufig festgenommen. Bundespolizisten übergaben das sichergestellte Fahrzeug sowie den Sachverhalt zuständigkeitshalber an die Brandenburger Polizei.

Gegen 06:45 Uhr kontrollierte eine gemeinsame deutsch-polnische Streife nur wenige Kilometer hinter der Grenze einen Nissan X-Trail auf polnischem Hoheitsgebiet. Bei der Kontrolle konnte der 30-jährige Pole ebenfalls keine Dokumente für das Fahrzeug vorlegen. Die angebrachten polnischen Kennzeichen waren ursprünglich für einen Ford ausgegeben. Darüber hinaus betrieb der Fahrer den Nissan mit einem Nachschlüssel. Die Originalkennzeichen aus Berlin fanden die Beamten im Fahrzeug. Die Bundespolizei leitete gegen den 30-jährigen Polen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei ein. Polnische Grenzschützer nahmen den Mann vorläufig fest und stellten das gestohlene Fahrzeug sicher.

OTS: Bundespolizeidirektion Berlin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70238 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70238.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!