Polizeimeldungen, Kriminalität

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) fordert für Bargeldzahlungen in Deutschland eine Obergrenze von 10.000 Euro.

13.11.2022 - 00:04:19

Innenministerin fordert Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

"Ein 30.000 Euro-Barkauf von Schmuck oder Uhren sollte bald der Vergangenheit angehören", sagte Faeser der "Bild am Sonntag". "Ich setze mich für die Einführung einer allgemeinen Bargeldobergrenze von 10.000 Euro ein. Das verringert die Gefahr, dass Vermögenswerte von Kriminellen verschleiert werden."

Faeser geht es nach eigenen Angaben darum, "kriminelle Strukturen zu zerschlagen und ihnen kriminelle Einnahmen konsequent zu entziehen." Eigentumsstrukturen müssten transparenter werden, Grundstückseigentümer leichter ermittelbar sein. Gleiches gelte für Bargeldtransfers.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Innenministerium plant Kennzeichnungspflicht für Bundespolizisten Die Bundesregierung plant eine Kennzeichnungspflicht für Bundespolizisten. (Polizeimeldungen, 24.11.2022 - 22:01) weiterlesen...

FDP kritisiert BER-Störaktion der Letzen Generation Aus der FDP kommt scharfe Kritik an der Störaktion der "Letzten Generation" am Flughafen Berlin-Brandenburg. (Polizeimeldungen, 24.11.2022 - 20:18) weiterlesen...

Rufe nach Maßnahmen gegen KI-Pornos Die Betroffenenorganisation "Hate Aid" fordert in einer am Donnerstag veröffentlichten Petition, dass die Bundesregierung Maßnahmen gegen sogenannte Deepfake-Apps ergreift. (Polizeimeldungen, 24.11.2022 - 11:20) weiterlesen...

Zahl der Opfer von Partnerschaftsgewalt gesunken Die Zahl der Opfer von Gewalt in Partnerschaften in Deutschland ist von 2020 auf 2021 um drei Prozent gesunken. (Polizeimeldungen, 24.11.2022 - 11:08) weiterlesen...

Jüdische Gemeinden wollen Neubewertung der Gefährdungslage Der Vorsitzende des Landesverbands der jüdischen Gemeinden in NRW, Oded Horowitz, plädiert nach den Schüssen auf die Alte Synagoge in Essen dafür, die Gefährdungslage für jüdische Einrichtungen neu zu bewerten. (Polizeimeldungen, 23.11.2022 - 19:17) weiterlesen...

Umfrage: Immer mehr Deutsche zweifeln an staatlicher Cyber-Abwehr Die große Mehrheit von 89 Prozent der Bürger hält die Bundeswehr für nicht ausreichend ausgestattet, um Deutschland im Cyberraum zu verteidigen. (Polizeimeldungen, 23.11.2022 - 12:11) weiterlesen...