Polizei, Kriminalität

Bundesautobahn (BAB) 2: Zwei Verletzte und Vollsperrung nach Auffahrunfall - Die Polizei sucht Zeugen!

05.04.2018 - 21:16:37

Polizeidirektion Hannover / Bundesautobahn 2: Zwei ...

Hannover - Donnerstagnachmittag, 05.04.2018, gegen 16:30 Uhr, ist es auf der BAB 2 bei Wunstorf zu einem Auffahrunfall dreier Fahrzeuge gekommen. Dabei sind ein 38-jähriger Autofahrer schwer und ein Lkw-Fahrer (38 Jahre alt) leicht verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der BAB 2 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Kolenfeld und Wunstorf-Luthe bemerkte er offenbar zu spät, dass der Verkehr vor ihm zum Stehen gekommen war - er leitete mit seinem Fahrzeug eine Vollbremsung ein. Ein hinter dem Sattelzug fahrender, 38-jähriger Autofahrer konnte noch rechtzeitig mit seinem VW Caddy bremsen. Im weiteren Verlauf erkannte jedoch ein 38 Jahre alter Lkw-Fahrer die Situation zu spät und prallte mit seinem Iveco mit Anhänger gegen den VW. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden die beiden Fahrzeuge gegen das Heck des Sattelaufliegers geschleudert und der Autofahrer in seinem zerstörten Wagen eingeklemmt - er musste von der Feuerwehr befreit werden.

Anschließend brachte ein Rettungswagen den schwer verletzten 38-Jährigen in eine Klinik. Der 38 Jahre alte Fahrer des Iveco zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die BAB 2 in Richtung Berlin bis etwa 17:30 Uhr voll gesperrt werden. Aktuell wird der Verkehr einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt, es kommt zu erheblichen Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei ist ein Gesamtschaden in Höhe von 30 000 Euro entstanden.

Nun sucht der Verkehrsunfalldienst Hannover Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden. /now

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!