Obs, Polizei

BUnbekannter versprüht Pfefferspray im Bahnhof

13.02.2018 - 16:57:00

Bundespolizeiinspektion Kassel / BUnbekannter versprüht ...

Marburg (Marburg-Biedenkopf) - Wegen einer Pfeffersprayattacke kam es gestern Abend (12.2.), gegen 22.30 Uhr, zu einem Polizeieinsatz im Bahnhof Marburg. Ein bislang Unbekannter versprühte offensichtlich das Reizmittel und verletzte dadurch zwei 17 und 19 Jahre alten Mädchen.

Beide kamen anschließend mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Marburger Klinikum. Drei Streifenwagen der Polizeistation Marburg führten sofort erste Fahndungsmaßnahmen durch, blieben aber erfolglos.

Zeugen gesucht!

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de zu melden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/63990 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_63990.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!