Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BSeit zwei Jahren gesuchter Mann geht Bundespolizei ins Netz

15.01.2020 - 17:56:33

Bundespolizeiinspektion Pasewalk / BSeit zwei Jahren gesuchter ...

Pasewalk - Die Bundespolizisten nahmen am heutigen Mittwoch einen bereits seit zwei Jahren wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls gesuchten Mann fest. Der polnische Staatsbürger ging den Beamten der Bundespolizeiinspektion Pasewalk bei der Kontrolle der Insassen des polnischen PKW an der Anschlussstelle Penkun auf der BAB 11 ins Netz. Bei der Überprüfung der Insassen stellte sich heraus, dass für den Mitfahrer ein durch das Amtsgericht Stralsund ausgestellter Untersuchungshaftbefehl vorliegt. Der vorgeladene 27-Jährige war im Jahr 2017 nicht zur Hauptverhandlung im Amtsgericht Stralsund erschienen. Dank des Fahndungserfolgs der Bundespolizisten wird er morgen dort vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Torsten Tamm Telefon: 04192/ 5021010 o. Mobil 0170- 5524591 Fax: 04192/ 5029020 E-Mail: torste.tamm@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70259/4493122 Bundespolizeiinspektion Pasewalk

@ presseportal.de