Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BSchwarzfahrer entgeht vorl?ufig Haftstrafe

26.04.2021 - 12:37:40

Bundespolizeiinspektion Rostock / BSchwarzfahrer entgeht ...

Wismar / Bad Kleinen - Weil ein 28-j?hriger Pole am Samstagabend im RB 13079 auf der Strecke von L?beck Hbf. nach Szczecin Glowny dem Zugbegleiter keine g?ltige Fahrkarte vorweisen konnte, informierte dieser telefonisch das Bundespolizeirevier in Wismar. Die eingesetzte Streife begab sich zum Bahnhof Bad Kleinen und nahm den Mann in Empfang, nachdem er durch den Zugbegleiter von der Weiterfahrt ausgeschlossen und eine Fahrpreisnacherhebung erhoben wurde. Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Mann durch die Staatsanwaltschaft Hildesheim wegen des Erschleichens von Leistungen zur Strafvollstreckung und durch verschiedene andere Staatsanwaltschaften zur Ermittlung seines Wohnortes ausgeschrieben war. Da der Mann die geforderte Geldstrafe in H?he von insgesamt 300,- Euro bislang nicht zahlte, h?tte er eigentlich zur Verb??ung einer 60-t?gigen Ersatzfreiheitsstrafe in die n?chst gelegene Justizvollzugsanstalt verbracht werden m?ssen. Aufgrund eines Erlasses des nieders?chsischen Justizministeriums unterblieb die Verbringung in eine Justizvollzugsanstalt. Der Haftbefehl hat jedoch Bestand. Die Ersatzfreiheitsstrafe wird zu einem sp?teren Zeitpunkt anzutreten sein, wenn bis dahin die zu zahlende Geldstrafe noch immer nicht beglichen ist. Nach Beendigung aller polizeilichen Ma?nahmen konnte der Mann auf freiem Fu? belassen werden.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock Kopernikusstr. 1b 18057 Rostock Pressesprecher Frank Schmoll Telefon: 0381 / 2083 1003 E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbeh?rde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen dar?ber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalit?tsbek?mpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und ?berwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnem?nde und Cuxhaven verf?gt sie als einzige Bundespolizeidirektion ?ber eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Au?engrenze) zu ?berwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt besch?ftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbesch?ftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielf?ltige Aufgaben wahr.

Dazu geh?ren insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50067/4898838 Bundespolizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de