Kriminalität, Polizei

Braunschweig - Braunschweig

23.09.2022 - 13:16:06

Inspektionsleiter der Polizei dankt zwei Braunschweigern für ihr beherztes Eingreifen

23.09.2022

Die beiden Männer unterstützten zwei Polizeibeamtinnen durch ihr couragiertes Handeln beim Festhalten einer renitenten Person.

Am 24. August 2022 hielt sich ein 31-Jähriger in Veltenhof unberechtigt auf einem Firmengelände auf. Nachdem es bereits zu einer verbalen Auseinandersetzung mit den dortigen Mitarbeitern sowie zu Beschimpfungen gekommen war, wurde ihm Hausverbot erteilt. Dennoch weigerte sich der Mann das Gelände zu verlassen.

Erst als die Polizei hinzugezogen wurde, verließ der Mann zwar das Firmengelände, stand aber augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln und verhielt sich unberechenbar und äußerst aufbrausend.

Die Beamtinnen forderten den Mann auf, sich auszuweisen. Doch anstatt den Aufforderungen nachzukommen, versuchte er zu flüchten. Die Polizeibeamtinnen konnten den 31-Jährigen stoppen, aber nur unter großer Kraftanstrengung festhalten. Der Mann leistete erheblichen Widerstand.

In diesem Moment kamen zufällig zwei Herren auf die Situation zu; sie erkannten unabhängig voneinander die Dringlichkeit und griffen beherzt mit ein. Zu viert gelang es ihnen, den Mann am Boden festzuhalten und die Gegenwehr des Mannes zu unterbinden, bis weitere Polizeibeamte vor Ort waren und den Mann zur Polizeidienststelle brachten.

Diese besondere Zivilcourage nahmen Inspektionsleiter der Polizei Braunschweig Thomas Bodendiek sowie Vertreter des Polizeikommissariats Braunschweig-Nord Lars Schröder zum Anlass, die beiden Herren einzuladen.

In einem gemeinsamen Gespräch dankte Thomas Bodendiek: "Es ist mir ein persönliches Anliegen, Ihnen für Ihr besonderes Engagement zu danken. Es ist leider nicht mehr selbstverständlich, dass die Menschen anhalten und ohne zu zögern mit anfassen und uns unterstützen. Sie haben eine herausragende Zivilcourage gezeigt, die unsere Anerkennung verdient. Herzlichen Dank!"

Leiter des Einsatz- und Streifendienstes des PK Nord Lars Schröder fügte hinzu: "Auch im Namen unserer Kolleginnen möchte ich Ihnen für Ihre tatkräftige Unterstützung danken. In unserem polizeilichen Alltag erleben wir häufig ein ganz anderes Verhalten der Bürger, so dass Ihre Hilfe etwas Besonderes für uns ist."

Anschließend überreichte Thomas Bodendiek den beiden Helfern ein kleines Präsent.

Der 31-Jährige hingegen muss sich seitdem in einem Strafverfahren wegen Widerstand, Beleidigung und Hausfriedensbruch verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032, -3033 und 3034
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/514dd3

@ presseportal.de