Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Brand in Wohnhaus fordert ein Todesofper

01.08.2020 - 19:07:16

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Brand in Wohnhaus ...

Meerbusch - Am 01.08.2020, gegen 05:24 Uhr, wurde der Polizei durch die Kreisleitstelle ein Brand in einem Wohnhaus auf der Kantstraße in Meerbusch-Büderich gemeldet. Die ersten Einsatzkräfte stellten einen Brand im 6.OG des 9-geschossigen Wohnhauses fest. Durch Kräfte der Feuerwehr wurden daher Maßnahmen zur Brandbekämpfung und Rettungs- und Evakuierungsmaßnahmen der Bewohner eingeleitet. Der Bereich wurde durch die Polizei großräumig abgesperrt. Eine leblos aufgefundene, 72jährige Hausbewohnerin verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen vor Ort. 12 weitere Personen mussten vor Ort medizinisch behandelt werden. Davon wurden 6 Personen im weiteren Verlauf zum Teil schwerverletzt umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Die evakuierten Bewohner und Angehörige wurden durch die Feuerwehr und Rettungskräfte betreut. Gegen 09:00 Uhr wurden die Sperrmaßnahmen aufgehoben. Im weiteren Verlauf durfte ein Großteil der Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Bewohner der auf Grund der Brandauswirkungen zurzeit unbewohnbaren Wohnungen wurden durch die Stadt Meerbusch anderweitig untergebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen. (st)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Leitstelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-20210 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4667841 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de