Kriminalität, Polizei

Brand in Einfamilienhaus - die Polizei ermittelt - Langenfeld - 2112135

29.12.2021 - 09:38:44

Brand in Einfamilienhaus - die Polizei ermittelt - Langenfeld - 2112135. Mettmann - Am Dienstagnachmittag, 28. Dezember 2021, kam es zu einem Brandausbruch einem Einfamilienhaus an der Geschwister-Scholl-Straße in Langenfeld, bei dem glücklicherweise kein Bewohner verletzt wurde. Der Sachschaden beträgt circa 150.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Das war geschehen:

Wie die Feuerwehr Langenfeld bereits in eigener Pressemitteilung berichtet hat (siehe folgenden Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/120060/5109702) kam es am Dienstagnachmittag zu einem Brandausbruch in einem freistehenden Bungalow an der Geschwister-Scholl-Straße in Immigrath. Eine aufmerksame Zeugin hatte, gegen 15:35 Uhr, den Brandausbruch im benachbarten Haus festgestellt und folgerichtig die Feuerwehr informiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Langenfeld stellten bei ihrem Eintreffen einen Brandausbruch im Wohnbereich des Bungalows fest. Trotz eines schnellen Eingreifens konnte nicht verhindert werden, dass der Bungalow durch die starke Rauchentwicklung schwer beschädigt wurde. Das Haus wurde vollständig verrußt und sowohl der Keller als auch der Dachstuhl waren durch den Brand betroffen.

Nach dem jetzigen Ermittlungsstand haben vermutlich brennende Kerzen auf einem Esstisch, welche die Bewohner vor Verlassen des Hauses vergessen hatten zu löschen, zu dem Brandausbruch geführt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Brandschaden auf circa 150.000 Euro und hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet. Das Haus ist bis auf weiteres unbewohnbar.

Für die Dauer der Löscharbeiten wurden sowohl die Geschwister-Scholl-Straße als auch der angrenzende Fahlerweg zwischen der Einmündung Kurze Straße und der Bahnstraße gesperrt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4df861

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt in Heidelberg einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:14) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläuf auf Uni-Campus: Eine Tote, mehrere Verletzte. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 16:38) weiterlesen...