Polizei, Kriminalität

Brand einer Dunstabzugshaube in Hohenlimburg

26.02.2017 - 10:46:34

Polizei Hagen / Brand einer Dunstabzugshaube in Hohenlimburg

Hagen - In Hohenlimburg in der Esserstr. kam es am Samstagabend gegen 18:25 Uhr zu einem Küchenbrand.

Nach Angaben der 37-jährigen Geschädigten bemerkte sie gegen 18:15h Flammen an ihrer Dunstabzugshaube in der Küche. Zu dem Zeitpunkt haben ihre Kinder im nebengelegenen Wohnzimmer gesessen. Daraufhin schickte sie ihre Kinder umgehend aus der Wohnung, schaltete den Sicherungskasten aus und löschte die Flammen mit Wasser. Dadurch hat sie Rauchgas eingeatmet. Die Kinder seien völlig unbehelligt gewesen und blieben bis zum Eintreffen des Vaters bei dem Nachbarn.

Die Geschädigte wurde vorsorglich gegen Ende des Einsatzes mittels RTW dem Marien-Hospital in Letmathe zugeführt.

Die Wohnung war im Bereich der Küche stark verraucht und durch Brand im Bereich der Dunstabzugshaube beschädigt worden. Der Deckenputz war beschädigt und glühende Aschereste der Dunstabzugshaube waren auf den Herd gefallen. Das Wohnzimmer und der Flur waren ebenfalls verraucht.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!