Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Br?nen - Wir sind mit unserem Latein noch lange nicht am Ende.... / Telefonbetr?ger schlagen schon wieder zu!

20.05.2021 - 09:52:53

Kreispolizeibeh?rde Wesel / Br?nen - Wir sind mit unserem ...

Wesel - Wir ver?ffentlichen jeden bekanntgewordenen Sachverhalt, in dem Seniorinnen oder Senioren Opfer von Telefonbetr?gern geworden sind!

Die Geldinstitute sind sensibilisiert und versuchen, bei h?heren Geldabholungen mit Kundinnen und Kunden ins Gespr?ch zu kommen und auszuloten, ob hier ein Betrugsversuch vorliegen k?nnte.

Es gibt spezielle Geldumschl?ge, auf denen Fragen aufgedruckt sind, um die Kunden zu warnen.

Die Medien berichten fast t?glich ?ber diese Straftaten.

Trotzdem gelingt es den Betr?gern immer wieder, die ?lteren Mitb?rger um die Fr?chte ihrer Arbeit zu bringen und sie zu betr?gen.

Ein dringender Appell:

SPRECHEN Sie unbedingt mit ihren Angeh?rigen. Erkl?ren Sie die Tricks der Betr?ger und sensibilisieren Sie die Seniorinnen und Senioren! AUFLEGEN und die Polizei sofort informieren ist die einzige M?glichkeit, den Verlust von Geld oder Wertgegenst?nden zu vermeiden!!!

Die Betr?ger sind rhetorisch Spitze!

Unsere Angeh?rigen haben keine Chance gegen diese Verbrecher, m?gen sie auch geistig fit und beweglich sein!

Unbekannter Anrufer = SOFORT AUFLEGEN und n i c h t in ein Gespr?ch verwickeln lassen, das ist die einzige Methode, um nicht Opfer der Betrugsmafia zu werden!

Gestern betrogen die Unbekannten einen 85-j?hrigen aus Br?nen um einen hohen vierstelligen Eurobetrag, als sie mit dem bekannten Trick: "Polizei- Wir holen Geld bei Ihnen ab, um es vor Einbrechern in Sicherheit zu bringen", den Senior dazu brachten, Geld unter die Fu?matte zu legen.

Der Senior beobachtete sogar gegen 15.00 Uhr noch die Abholerin: Beschreibung: Ca. 160 cm gro?, schlank, dunkle Haare, zum Zopf gebunden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in H?nxe, Tel.: 02858 / 91810-0.

R?ckfragen bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4919588 Kreispolizeibeh?rde Wesel

@ presseportal.de