Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLP Potsdam: Bundespolizei verstärkt Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen.

07.11.2019 - 19:21:16

Bundespolizeipräsidium / BPOLP Potsdam: Bundespolizei .... Mit Wiedereinreisesperre belegte Personen werden bei Aufgriff künftig an allen deutschen Binnengrenzen zurückgewiesen.

Potsdam - Die Bundespolizei wird ab sofort die Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen an den Binnengrenzen weiter ausdehnen und intensivieren. Dabei sollen Personen, bei denen im Rahmen der Fahndungsüberprüfung eine Wiedereinreisesperre für Deutschland festgestellt wird, künftig an allen deutschen Binnengrenzen zurückgewiesen werden. Dies gilt ungeachtet eines etwaigen neuen Schutzersuchens.

Der Schwerpunkt der geplanten Kontrollen wird künftig öfter unmittelbar an den Binnengrenzen liegen. Hierbei werden zur illegalen Migration häufig genutzte Verkehrswege besonders in den Blick genommen werden. Dies betrifft, jeweils bei Vorliegen entsprechender Lageerkenntnisse, neben Landverbindungen auch seeseitige Verkehrswege und Intra-Schengenflüge.

OTS: Bundespolizeipräsidium (Potsdam) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/73990 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_73990.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeipräsidium (Potsdam) Gero von Vegesack Telefon: (0331) 9799 79410 Fax: (0331) 97 99 93 895 E-Mail: presse(at)polizei.bund.de www.bundespolizei.de

@ presseportal.de