Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI-WEIL: Zug ?berf?hrt Einkaufswagen

25.05.2021 - 14:17:44

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Zug ?berf?hrt ...

Schwenningen - Die Bundespolizei sucht Zeuginnen und Zeugen f?r einen Unfall beim Bahnhof Schwenningen, bei dem ein Zug mit einem im Gleis stehenden Einkaufswagen kollidierte und diesen ?berfuhr. Durch den Unfall war der Zug nicht mehr fahrbereit und die Strecke war f?r ?ber eineinhalb Stunden gesperrt.

Am Montagabend, den 24. Mai 2021 um kurz nach 20 Uhr kollidierte ein Zug der SWEG auf der Strecke Rottweil - Villingen, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Schwenningen mit einem im Gleis stehenden Einkaufwagen und ?berfuhr diesen. Durch den Unfall wurde die Hauptluftleitung des Zuges besch?digt, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr m?glich war. Erst nach Eintreffen eines weiteren Zuges konnte der besch?digte Zug in den Bahnhof Schwenningen gezogen und den acht Fahrg?sten der Ausstieg erm?glicht werden. Die Fahrg?ste wurden durch den Unfall und die eingeleitete Schnellbremsung nicht verletzt. ?ber die H?he des Sachschadens liegen noch keine konkreten Erkenntnisse vor. Die eingleisige Strecke war bis 21:45 Uhr gesperrt, wodurch es zu Versp?tungen und einem Teilausfall kam. Die Ma?nahmen vor Ort wurden durch Kr?fte des Polizeipr?sidiums Konstanz durchgef?hrt.

Durch Zeugen konnten f?nf Kinder (drei Jungen und zwei M?dchen) wahrgenommen werden, die aus dem Bereich der Unfallstelle wegrannten. Es besteht der Verdacht, dass die Kinder den Einkaufswagen in den Gleisbereich gestellt haben k?nnten. Ebenso k?nnten sie als Zeuginnen und Zeugen in Betracht kommen.

Die Bundespolizei hat wegen gef?hrlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein Strafverfahren eingeleitet. Personen, die den Unfall beobachtet haben und ?ber diesen berichten k?nnen oder die Angaben zu den f?nf Kindern machen k?nnen, werden gebeten sich bei der Bundespolizei unter 07628 8059 - 0 zu melden.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Ke?ler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4923720 Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

@ presseportal.de