Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI-WEIL: Scheibe von Tür am Bahnhof eingeschlagen

04.11.2019 - 17:41:43

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Scheibe von Tür am ...

Waldshut - Die Scheibe einer Tür am Bahnhof Waldshut wurde eingeschlagen. Am Freitagmittag wurde die Bundespolizei über eine randalierende Person am Bahnhof Waldshut informiert. Vor Ort konnte die Streife einen 35-Jährigen feststellen der herumschrie und mit seinen Fäusten gegen die Wand der Unterführung schlug. Dabei zog er sich blutende Wunden an den Fingerknöcheln zu. Aufgrund des Verhaltens des afghanischen Staatsangehörigen wurde er vor Ort mit Handschellen gefesselt. Durch Zeugen wurde zudem mitgeteilt, dass der Mann die Scheibe einer Bahnhoftüre zum Bahnsteig 1 eingeschlagen hätte. Bei der Inaugenscheinnahme der Tür wurde ein deutliches Loch in einer der Scheiben festgestellt. Auch auf der Dienststelle zeigte der Mann immer wieder auffälliges Verhalten, schrie herum und trat gegen die Wände der Gewahrsamszelle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Nach richterlicher Entscheidung blieb der 35-Jährige bis zum Ende des Tages im Gewahrsam der Bundespolizei. Während dieser Zeit nüchterte er aus und beruhigte sich, so dass er wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte. Aufgrund der eingeschlagenen Scheibe wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen ihn eingeleitet.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: Pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de