Polizei, Kriminalität

BPOLI-WEIL: Haftbefehl und totalgefälschter Führerschein

11.04.2018 - 10:21:58

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Haftbefehl und ...

Weil am Rhein - Einen 37-jährigen mazedonischen Staatsbürger kontrollierte die Bundespolizei am Dienstagmorgen in einem Fernreisebus am Autobahnzoll. Mit Erfolg, denn gegen den Mann lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft vor. Der 37-Jährige war wegen Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt worden. Da die Geldstrafe jedoch nie beglichen wurde, suchte die Staatsanwaltschaft nach ihm. Der 37-Jährige konnte die Geldstrafe auch nach seiner Festnahme nicht zahlen, deshalb griff die Ersatzfreiheitsstrafe. 50 Tage wird der Mann nun in der Justizvollzugsanstalt "einsitzen".

Doch damit nicht genug! Die Bundespolizisten fanden bei der Kontrolle des Mannes einen italienischen Führerschein. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem Dokument um eine Totalfälschung. Wegen Verschaffens von falschen amtlichen Ausweise nahm der 37-Jährige eine neue Strafanzeige mit in die Justizvollzugsanstalt.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Thomas Gerbert Telefon: +49 7628 8059-103 E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!