Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

BPOLI-WEIL: Bundespolizei sucht Zeugen für Vorfälle vom 25.10.2019

06.11.2019 - 15:51:39

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Bundespolizei sucht ...

Neustadt - Die Bundespolizei sucht Zeugen für Vorfälle vom 25. Oktober 2019, die sich am Bahnhof Neustadt und in der Höllentalbahn ereignet haben sollen.

Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich am Freitag, 25. Oktober 2019 gegen 16:30 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen einem 15-Jährigen und einem 52-Jährigen am Bahnhof Neustadt. Grund waren vermutlich durch den 52-Jährigen getätigte Fotoaufnahmen. Der 15-Jährige soll im Rahmen dieser Auseinandersetzung dem 52-Jährigen ins Gesicht geschlagen und ihn am Kragen gepackt haben. Anschließend bestiegen die Personen die RB17232 in Richtung Freiburg. Auch hier soll der 15-Jährige den 52-Jährigen nochmals angegangen sein. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen des Vorfalls. Insbesondere gesucht wird eine Jugendliche, die am Bahnhof in Neustadt im Warthäuschen saß und neben der, der 15-Jährige gesessen haben soll. Sowie eine Frau, die über den Notruf vom Sachverhalt berichtet hatte. Aber auch durch Reisende im Zug könnte der Vorfall wahrgenommen worden sein. Zeugen, die den Vorfall beobachtet und über diesen berichten können werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: Pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de