Polizei, Kriminalität

BPOLI-WEIL: Bekannter zahlt Geldstrafe

08.10.2018 - 10:26:42

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Bekannter zahlt ...

Weil am Rhein/Basel - Die Reise zu ihrem Schweizer Wohnort hätte für eine 35-Jährige am Freitagmittag beinahe im Gefängnis geendet. Zuvor war sie bei einer Kontrolle durch eine Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) bestehende aus Bundespolizei und Schweizer Grenzwache in einem Fernzug zwischen Freiburg und Basel überprüft worden. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen die deutsche Staatsangehörige ein Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Entfernen vom Unfallort vorliegt. Die Justiz in Oldenburg hatte sie zu einer Freiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt. Der Frau selbst war es nicht möglich die Ersatzgeldstrafe in Höhe von 1500 Euro zu begleichen. Ein Bekannter von ihre konnte es und nachdem dieser den Betrag beim Bundespolizeirevier in Freiburg eingezahlt hatte durfte sie ihre Heimreise fortsetzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de