Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

BPOLI-WEIL: Aggressiver Fahrgast im Zug der Linie S6

22.02.2021 - 16:47:42

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Aggressiver Fahrgast ...

L?rrach - Weil ein 25-J?hriger keinen Fahrschein besa? und daf?r 60 Euro bezahlen sollte, soll er das Zugpersonal beleidigt und versucht haben einen Sicherheitsdienstmitarbeiter mit einem Ast zu verletzten. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 25-J?hriger wurde am Freitagabend (19.02.2021) im Zug der Linie S6, zwischen dem L?rracher Hauptbahnhof und dem Haltepunkt L?rrach-Stetten, durch zwei Zugbegleiter kontrolliert. Da der gambische Staatsangeh?rige keinen Fahrschein hatte, wurde ihm eine Fahrpreisnacherhebung von 60 Euro durch die Zugbegleiter ausgestellt. Damit soll der 25-J?hrige jedoch nicht einverstanden gewesen sein und soll die beiden Pr?fer lautstark beleidigt haben. Auf dem Bahnsteig des Haltpunktes L?rrach-Stetten soll er, die ebenfalls im Zug anwesenden Sicherheitsdienstmitarbeiter geschubst und versucht haben sie zu schlagen, bevor er in Richtung Dammstra?e fl?chtete. Dabei wurde er von den Sicherheitsmitarbeitern verfolgt. Als der 25-J?hrige merkte das er eingeholt wird, soll er einen ca. 35 cm langen Ast, der sich auf der Fahrbahn befand, genommen und in Richtung eines Sicherheitsdienstmitarbeiters geschlagen haben. Dieser konnte den Schlag mit dem Arm abwehren, wurde dabei jedoch leicht verletzt. Durch Einsatz von Pfefferspray konnten die beiden Sicherheitsdienstmitarbeiter den Mann zu Boden bringen und ihn fesseln und an die Beamten der Bundespolizei ?bergeben. Dabei zeigte er sich nach wie vor uneinsichtig und beleidigte auch die Beamten. Nachdem die Identit?t des Mannes festgestellt wurde, konnte er die Dienststelle wieder verlassen. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Friedrich Blaschke Telefon: + 49 7628 / 8059 - 102 E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4845155 Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

@ presseportal.de