Polizei, Kriminalität

BPOLI-OG: Bundespolizei stellt falsche Ausweise sicher

14.09.2018 - 15:07:06

Bundespolizeiinspektion Offenburg / BPOLI-OG: Bundespolizei stellt ...

Kehl/Karlsruhe/Offenburg - Am Abend des 13. September haben Beamte der Bundespolizei in einem Fernreisezug von Straßburg nach Karlsruhe einen falschen guineischen Reisepass sichergestellt. Diesen hatte ein 22-jähriger Kameruner in seinem Rucksack und gab an, dass dieser seinem Bruder gehöre. Gültige Dokumente, die ihn zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland berechtigen, konnte er nicht vorweisen.

Nur wenige Stunden später kontrollierten die Beamten auf einem Autobahnparkplatz bei Offenburg einen 48-jährigen türkischen Staatsangehörigen. Er wies sich mit einem bulgarischen Ausweis und einem bulgarischen Führerschein aus. Beide Dokumente entlarvten die Beamten als Fälschungen. Im weiteren Verlauf gab der in Frankreich lebende Mann zu, die Dokumente für über 1500 Euro in Bulgarien gekauft zu haben. Recherchen ergaben, dass ihm in Frankreich die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er mit dem falschen Führerschein darüber hinwegtäuschen wollte. Beide Personen erhielten Strafanzeigen, mussten wieder zurück nach Frankreich und erhalten zudem mehrjährige Einreiseverbote für Deutschland.

OTS: Bundespolizeiinspektion Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/75292 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_75292.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de